Erneuerbare Energien sichtbar gemacht

Die KLiBA und das Photovoltaik-Netzwerk Rhein-Neckar veröffentlichen Online-Karte mit Photovoltaik-Anlagen in der Rhein-Neckar-Region

https://pv-karte-rhein-neckar.kliba-graph.de

Auf den Dächern unserer Region schlummert ein großes Potenzial zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie durch Photovoltaik. Strom dezentral dort zu produzieren, wo er verbraucht wird, ist der zentrale Vorteil der Photovoltaik – eine der wichtigen Säulen der Energiewende.

Photovoltaik-Anlagen stellen in Deutschland und in Baden-Württemberg nach der Windenergie den zweitgrößten Anteil an der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern. Derzeit stammen rund neun Prozent der Bruttostromgewinnung in Baden-Württemberg aus Photovoltaik. Um die Klimaschutz-Ziele zu erreichen, ist ein großflächiger weiterer Ausbau von Photovoltaik wie auch der anderen erneuerbaren Energien dringend nötig. 

Mithilfe der Online-Karte den Ausbau der Photovoltaik in der Region verfolgen

Um die Bedeutung der Photovoltaik und ihr Potenzial in der Rhein-Neckar-Region sichtbar zu machen, haben das Photovoltaik-Netzwerk Rhein-Neckar und die KLiBA eine leicht zugängliche Online-Plattform zur allgemeinen Nutzung veröffentlicht.

Die Photovoltaik-Karte zeigt dabei nicht nur die bereits erfassten Photovoltaik-Anlagen in den Kommunen der Rhein-Neckar Region. Der Geschäftsführer der KLiBA, Dr. Klaus Keßler, formuliert es so: „Mithilfe ihrer Photovoltaik-Anlagen tragen Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der dezentralen Stromerzeugung bei. Die Onlinekarte macht das Fortschreiten im Ausbau der Photovoltaik in unserer Region sichtbar und zeigt, wie aktiv unsere Kommunen im Bereich der Photovoltaik bereits sind. Zu jeder Photovoltaik-Anlage, zum Beispiel auf den kommunalen Gebäuden, ist ein kleiner Steckbrief mit technischen Informationen und Bildern abrufbar. Ob als Energiegenossenschaft, Kommune oder Unternehmen und künftig auch als Privatperson – wir laden Sie alle dazu ein, machen Sie mit der Online-Karte ihre Photovoltaik Anlage und ihren Klimaschutzbeitrag sichtbar und seien Sie mit dabei, das Thema Photovoltaik in der Region voranzubringen. Denn das Photovoltaik-Potenzial in der Rhein-Neckar-Region ist noch lange nicht ausgeschöpft.“

Besuchen Sie die Online Karte unter folgender Adresse https://pv-karte-rhein-neckar.kliba-graph.de und gehen Sie per Mausklick auf Entdeckungstour.

Sie besitzen eine PV-Anlage? Gerne nehmen wir Ihre Photovoltaik-Anlage in die Liste der Best-Practice-Beispiele auf. Schreiben Sie uns eine E-Mail an pv@kliba-heidelberg.de und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen: Silvia Böse, Telefon: 06221 99875-36,

Photovoltaik-Netzwerk Rhein-Neckar berät

Was beim Erwerb und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen zu beachten ist, erfahren interessierte Hauseigentümer, Unternehmen und Kommunen bei den Experten des bei der gemeinnützigen KLiBA, Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg - Rhein-Neckar-Kreis GmbH angesiedelten Photovoltaik-Netzwerkes Rhein-Neckar. Das Netzwerk wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg finanziell gefördert. Die Fachleute der KLiBA, unterstützen die Kommunen in der Region bei der Umsetzung einer lokalen Photovoltaik Kampagne. In deren Rahmen informieren Sie Bürgerinnen und Bürger der Kommune über Möglichkeiten, Nutzen und Kosten der Sonnenstromerzeugung.

Informationen zum Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg und allen regionalen Akteuren gibt es unter www.photovoltaik-bw.de.


53836439_540.jpg

gefördert durch:

53842680_146.jpg


<< vorherige Seite »Erstes_Brger-Stromsparwerk)«