Der Energietag wechselt in die City

Angebote und Beratungen zu Klimaschutz und Energieeinsparung am 29. September auf dem Dürreplatz

Weinheim. (RNZ) Klimaschutz durch Energieeinsparung, das ist das Zukunftsthema. Gerade gegen Ende des Dürresommers 2018 lässt sich der Zusammenhang zwischen (fehlendem) Klimaschutz und Klimawandel kaum noch abstreiten. So ist das Thema des Weinheimer Energietags aktueller denn je, wenn die Veranstaltung am Samstag, 29. September, zum neunten Mal unter der Leitung des kommunalen Energieteams stattfindet.

Dieses Mal kommen die Energietag-Angebote mitten in die Stadt: auf den Dürreplatz. „Durch die gute Erreichbarkeit dieses Ortes wollen wir noch mehr Menschen direkt erreichen und verdeutlichen, dass jeder einzelne seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann“, erklärt Patrick Walter, bei dem im Rathaus die Fäden zusammenlaufen.

Der Energietag findet von 10 bis 16 Uhr statt, zehn Teilnehmer steuern ihre Produkte, Beratungen und Argumente bei: Neben der Stadt selbst sind es die Klimaschutzagentur Kliba mit dem Sanierungsmobil Baden-Württemberg sowie die Firmen Radsport Bergstraße und Weygoldt-Haustechnik. Die Stadtwerke Weinheim sind dabei (siehe weiteren Bericht), die WMG Energieberatung, die RNV und der Verkehrsverbund VRN, die Abfallverwertungsgesellschaft AVR, die Energiegenossenschaft Hohe Waid sowie der Runde Tisch Energie (RTE).

csm_frontansicht_sanierung_s_mobil_89c5f448a0_206.jpg

In der rollenden Energiesparausstellung werden die wichtigsten Energietechniken für zukunftsfähige Altbauten anschaulich gezeigt. Bild: KEA

Zusammen mit dem VRN informiert die RNV über aktuelle Bus- und Bahnthemen sowie weitere Mobilitätsangebote, etwa die Bahn- und Leihradkombination VRN-Nextbike und das Stadtmobil-Carsharing. Außerdem gibt es aktuelle Infos zum barrierefreien Haltestellenausbau sowie zur Gleissanierung in der Mannheimer Straße.

Die Gesellschaft AVR Kommunal versteht sich als „modernes Dienstleistungsunternehmen in allen Aufgaben der kommunalen Entsorgungswirtschaft“ – und will allen Bürgern des Rhein-Neckar-Kreises Serviceleistungen wie auch bürgernahe Kundenbetreuung anbieten. Als neuen Service wird die AVR in allen Städten und Gemeinden des Kreises persönliche Beratungen vor Ort anbieten. Beim Energietag ist die AVR mit einem Infostand präsent. Hier kann man Fragen zur Abfallentsorgung, -trennung und -verwertung oder auch zur Müllabfuhr klären. Zudem möchte die AVR dafür werben, dass Verbraucher den Müll richtig trennen und die Grünen Tonne sowie die Bio-Energie-Tonne so nutzen, wie es vorgesehen ist.

Die Ehrenamtlichen vom „Runden Tisch Energie“ wiederum rücken drei Themen in den Blickpunkt: Was tut Europa für den Klimaschutz? Wie lange reichen die Energieressourcen der Welt? Und: Informationen über das Wie und Was einer Dachsanierung.

42085458_981.jpg

Bergstraße/Mannheim - Weinheimer Rundschau vom Dienstag, 18. September 2018, Seite 6


 



Erneuerbare Energien